Die Bekleidungsfabrik von Adjara Textile hat heute mit der Produktion von medizinischen Masken begonnen, berichtete das georgische Ministerium für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung.

Nach Angaben der Ministerin, Frau Natia Turnava, werden die Masken aus verschiedenen Materialien hergestellt, auf die man sich zuvor mit dem Nationalen Zentrum für Krankheitskontrolle verständigt hat und die vom Richard-Lugar-Forschungszentrum für das öffentliche Gesundheitswesen (sog. Lugar-Labor) untersucht werden.

„In der ersten Phase werden die Masken aus Gaze hergestellt, die im Gegensatz zu Polypropylenmasken unter herkömmlichen Bedingungen mehrmals verwendet werden können (waschbar)“, erklärte Turnava. Die Masken für medizinisches Personal werden hingegen Einwegmasken sein, betonte sie.

Laut der Ministerin werden die medizinischen Masken von bis zu 10 georgischen Textilunternehmen zukünftig hergestellt, die zuvor den Wunsch geäußert haben, an dem staatlichen Programm teilzunehmen.

Sarke Information Agency, 19. März 2020