fbpx
Startseite » news » Unterstützung des Investors Council bei der Ausarbeitung einer neuen Investitionsstrategie

Unterstützung des Investors Council bei der Ausarbeitung einer neuen Investitionsstrategie

by David Hufschmidt

Mitglieder des Investors Council werden die georgische Regierung bei der Ausarbeitung einer neuen Investitionsstrategie unterstützen – dies wurde in der Sitzung des Investors Council besprochen, die unter Leitung der Vize-Premierministerin, Frau Maia Tkitischvili (Ministerin für regionale Entwicklung und Infrastruktur), im Videokonferenz-Format stattfand.

Zusammen mit anderen Mitgliedern nahm die Deutsche Wirtschaftsvereinigung an der Diskussion aktiv teil. Die Mitglieder des Investors Council werden gemeinsam mit der georgischen Regierung an der Ausarbeitung der weiteren Schritte beteiligt sein, die unternommen werden sollen, um ausländische Investoren anzuziehen.

Während der Videokonferenz haben die Anwesenden die Auswirkungen der Pandemie auf die globale sowie nationale wirtschaftliche Entwicklung diskutiert. Dabei wurden die in der nächsten Phase des Krisenbekämpfungsplans vorgesehenen Maßnahmen besprochen, welche die georgische Regierung am kommenden Freitag öffentlich vorzustellen plant.

Die Teilnehmer der Videokonferenz evaluierten zudem die seit Anfang der Krise bereits schrittweise ergriffenen Maßnahmen. Die Vize-Premierministerin bedankte sich nochmals bei den internationalen Finanzinstitutionen und Geberorganisationen. Durch die enge Zusammenarbeit mit ihnen wurde es möglich, mehr als 3 Milliarden US-Dollar an finanziellen Ressourcen für die georgische Wirtschaft bereitzustellen.

In der Sitzung wurden die Mechanismen, welche in der Zeit nach der Krise die Wirtschaft unterstützen sollen, als Schwerpunkt hervorgehoben. Es wurde betont, dass die Regierung bei der Ausarbeitung eines Plans hinsichtlich der Zeit nach der Krise genauso konsequent vorgehen wird, wie es bereits im Zuge der Krisenbekämpfung umgesetzt wurde. Dabei werden sich die Verantwortlichen weiterhin mit den internationalen Partnern aktiv austauschen.

Darüber hinaus haben die Mitglieder die Schritte besprochen, welche Georgien zu einem späteren Zeitpunkt nach der Bekämpfung der Pandemie unternehmen muss, um sowohl seinen Platz im globalen wirtschaftlichen Wettbewerb zurückzuerlangen als auch das Potential der in der Krise stärker geförderten Sektoren weiterhin auszuschöpfen und diese weiterzuentwickeln sowie Anreize für ausländische Direktinvestitionen zu schaffen.

„Die Unterstützung der georgischen Regierung bei der schrittweisen Öffnung der Wirtschaft und bei der Lösung der aktuellen Herausforderungen des Privatsektors stellt derzeit eine unserer höchsten Prioritäten dar. Unser Ziel ist es, die Auswirkungen der Krise auf den Privatsektor und die Wirtschaft zu minimieren. In einer solchen Zeit ist die Implementierung einer Plattform für die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen und privaten Sektor im Rahmen des Investors Council sehr wichtig. Ich danke all unseren Mitgliedern für ihr Engagement und für die enge Zusammenarbeit.“, so der Sekretär des Investors Council.

„In dieser Krise ist die effiziente Kommunikation zwischen der Regierung und der Privatwirtschaft für eine schrittweise Öffnung der Wirtschaft, nachdem die gesundheitliche Situation dies zulässt, unabdingbar. In dieser Hinsicht sehen wir seitens der georgischen Regierung und der Privatwirtschaft einen aktiven Austausch. Während dieser kritischen Zeit ist es ebenso von großer Notwendigkeit, über die Zukunft nachzudenken. Die Erwartungen an ausländische Direktinvestitionen werden sich ändern und Georgien wird in der Lage sein, durch die Nutzung von neuentstandenen Wettbewerbsvorteilen, die Kapitalnachfrage zu befriedigen. Für die Unterstützung dieses Prozesses wird der Investors Council entsprechende Arbeitsgruppen zusammenstellen.“, so Frau Catarina Bjorlin Hansen, EBRD Regional Director for the Caucasus.

Quelle: commersant.ge

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Informationen erhalten Sie hier.

X